Eine neue Studie hat interessante Daten zum Kaffeekonsum der Deutschen erbracht

Weder Wasser noch Säfte oder Bier: Geht es um das Lieblingsgetränk der Bundesbürger, liegt seit Jahren der heiße Wachmacher unangefochten an der Spitze. 165 Liter Kaffee trinkt im statistischen Durchschnitt jeder Bundesbürger pro Jahr, berichtet das Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Die neue, von Aral zum vierten Mal aufgelegte Studie „Trends beim Kaffee-Genuss“ zeigt, dass kaum ein Bundesbürger der schwarzen Versuchung widerstehen kann. Interessant dabei: Je älter die Befragten, desto größer ist auch ihr Kaffeedurst.

 

Nur wenige Kaffee-Abstinenzler

Dabei ist Kaffee der Favorit über alle Generationen hinweg: 92 Prozent der 1.000 Studienteilnehmer über 18 Jahren trinken zumindest gelegentlich Kaffee. Fast drei Viertel der Befragten gehören sogar zu den täglichen Konsumenten. Seitdem Deutschlands größter Coffee-to-go-Anbieter 2011 erstmals die jährliche Studie vorstellte, hat sich dieser Anteil kaum verändert. Entscheidend für die Trinkfrequenz ist allerdings das Alter. In der ältesten Vergleichsgruppe ab 46 Jahren ist der tägliche Kaffeegenuss aus dem Alltag kaum wegzudenken. In der jüngsten Vergleichsgruppe (18 bis 35 Jahre) gehört dagegen nur etwas mehr als die Hälfte der Befragten zu den täglichen Konsumenten. Auch der absolute Verzicht auf Kaffee hängt stark vom Alter ab. Während unter den jüngsten Befragten immerhin rund jeder Siebte vollständig auf Kaffee verzichtet, sind es bei der ältesten Vergleichsgruppe ab 46 Jahren nur drei Prozent.

 

Klassische Kaffeemaschine bleibt beliebt

Bei der bevorzugten Zubereitungsart in den eigenen vier Wänden hat die klassische Kaffeemaschine die Talfahrt zumindest unterbrochen: Ihr Anteil verzeichnet laut aktueller Studie erstmals keinen Rückgang. Zu den Gewinnern gehören die Kaffee-Vollautomaten und die Kapsel-Maschinen. Im Vergleich zum Vorjahr schwören deutlich mehr Befragte auf die bequeme Zubereitung mit einem Vollautomaten. Bei den Kapsel-Maschinen setzt sich der langsame, aber stetige Wachstumstrend fort.(djd).

 

Die fleißigsten Kaffeetrinker Europas

(djd). Auch wenn Kaffee das meist konsumierte Getränk der Bundesbürger ist: Europaweit steht Deutschland damit lediglich auf dem vierten Platz der Rangliste. Wie die Aral Kaffee-Studie berichtet, wird ganz oben in der europäischen Konsumliste Finnland geführt, mit einem Pro-Kopf-Verbrauch an Rohkaffee von zwölf Kilogramm im Jahr 2013. Auf den nächsten Plätzen folgen mit einem deutlichen Abstand Österreich (9 Kilogramm), Norwegen (8,7 Kilogramm) und Deutschland mit 7,3 Kilogramm. Diese Menge reicht für die Zubereitung von 165 Litern Kaffee pro Bundesbürger. Zum Vergleich: In der gesamten Europäischen Union lag der durchschnittliche Rohkaffee-Verbrauch pro Kopf bei 4,8 Kilogramm, so der Deutsche Kaffeeverband.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.