Reif für die Kreidefelsen Insel

Nicht nur im Sommer ist Rügen eine Reise wert. Die Ostsee-Insel weiß mittlerweile ganzjährig Urlauber jeden Alters zu begeistern. Vor allem bei Familie mit Kindern ist Rügen sehr beliebt. Denn wer mit Kindern nach Rügen reist, findet in den bekannten Seebädern vielfältige Möglichkeiten. Die Insel überzeugt zudem mit den statistisch meisten Sonnenstunden im Jahr – weshalb die Chancen auf gutes Wetter mehr als gut stehen.

 

Abwechslung für die ganze Familie

Aber auch an Sehenswürdigkeiten mangelt es nicht. So kann beispielsweise der Leuchtturm am Kap Arkona besucht werden. Auch die steile Kreideküste ist einen Ausflug wert. Naturverbunden und atemberaubend wird es in der „Schmalen Heide“: Das Naturschutzgebiet überzeugt mit den Feuersteinfedern und bietet Jung und Alt jede Menge Unterhaltung. Wer sich lieber rollend fortbewegen möchte, sollte eine Fahrt mit dem „Rasenden Roland“ planen. Mit der historischen Bäderbahn können die schönsten Orte der Insel abgefahren werden.

 

Zeit zum Entspannen

Aber auch Eltern kommen auf Rügen voll und ganz auf ihre Kosten, wenn es um die Erholung geht. In Binz werden spezielle Ferienprogramme angeboten, welche zum Beispiel den „Kids Club Binz“ umfassen. Professionelle Animateure kümmern sich hier um die Kids, sodass die Eltern auch mal abschalten oder sich den angebotenen Freizeitaktivitäten widmen können.

 

Spezielle Touren für jeden Anlass

Wer zu den Aktiv-Urlaubern gehört, findet auf Rügen zahlreiche Möglichkeiten, die Insel zu entdecken – zum Beispiel in Form von Wanderungen, ausgedehnten Spaziergängen oder Radtouren. Das Angebot für Aktiv-Urlauber wurde speziell abgestimmt und beinhaltet unter anderem den „Wanderherbst“. Dazu werden zahlreiche Touren angeboten, die stets durch einen erfahrenen Führer begleitet werden.  Die Ausflüge richten sich dabei nach bestimmten Themen und bieten für jeden Aktiv-Urlauber das passende Motto. Besucht werden dabei Bodden, die Küste, Nationalparks und natürlich die weiten Wälder. Ein Highlight dieser Touren ist die Ummanz. Bei dieser Kranichinsel handelt es sich den größten Rastplatz der Zugvögel. Etwa 50.000 Tiere finden sich hier zweimal pro Jahr ein um zu rasten.

 

Die Insel auf eigene Faust erkunden

Wer sich für eigenständige Ausflüge entscheidet, findet auf Rügen sehr gute Voraussetzungen dafür. Zahlreiche Mietstationen stellen Fahrräder und Pedelecs zur Verfügung. Die Wander- und Radwege sind gut ausgeschildert, so dass Aktiv-Urlauber die gesamte Insel auf eigene Faust erkunden können.  Dazu empfiehlt sich auch der Besuch des Jagdschlosses Buchenwald, das eine hervorragende Aussicht über ganz Rügen bietet.

 

Inselurlaub im Winter

Aber auch im Winter lädt Rügen zu einem zauberhaften Urlaub ein. Wenn die Tage kürzer werden und die Zeit besinnlicher wird, haben Besucher die schönsten Plätze auf Rügen fast für sich allein. Alle Orte sind in dieser Zeit festlich geschmückt und die Urlauber können alle Sehenswürdigkeiten ganz in Ruhe und ohne Gedränge genießen. Gastliche Hotels wie etwa das Loev (loev.de) bieten dazu spezielle Winterpakete an.(mpt-14/47883a).

 

1 Gedanke zu „Reif für die Kreidefelsen Insel“

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.