Wer Abnehmen will, sollte an seinen Energiestoffwechsel und die reichliche Zufuhr basischer Mineralstoffe denken

Jede Frau kennt das: Zu Beginn der Diät läuft alles noch wie am Schnürchen: Die ersten Pfunde purzeln, die Laune steigt. Häufig kommt nach der euphorischen Anfangsphase jedoch die Ernüchterung. Trotz eiserner Disziplin stagniert plötzlich der Gewichtsverlust. Frust macht sich breit. Doch das müsste nicht sein. Es hat nämlich seine Gründe, dass sich die Waage nicht weiter nach unten bewegen will.

 

Detaillierte Erläuterungen, was im Stoffwechsel geschieht, welche Rolle eine Übersäuerung spielt und wie sich der Diätfrust mit basischen Mineralstoffen vermeiden lässt, finden Frauen auf dem Weg zu ihrer Wunschfigur unter Ratgeberzentrale.de.   Körper im Ausnahmezustand Das Prinzip, das hinter den meisten Diäten steckt, ist simpel: Wer weniger isst, hat auch weniger Energie. Aus diesem Grund greift der Körper auf seine Energiereserven zurück und baut Fett ab. Häufig wird dabei jedoch vergessen, dass der verstärkte Abbau von Fett auch mit einer gesteigerten Bildung von so genannten Ketosäuren einhergeht. Dieser Säureüberschuss belastet den Stoffwechsel und kann den Fettabbau verlangsamen. Die Folge dieser Übersäuerung sind Diätkrisen, die oft von schlechter Laune und Antriebslosigkeit begleitet werden. Um die anfallende Säure abbauen zu können, werden basische Mineralstoffe benötigt. Doch sie werden während der meisten Diäten nicht in ausreichendem Maße über die Ernährung zugeführt. Hier kann die zusätzliche Einnahme von Basenpräparaten aus der Apotheke der Schlüssel sein.  

 

Geheimtipp für jede Diät

Um zu verhindern, dass der gewünschte Gewichtsverlust durch Übersäuerung blockiert wird, raten Ernährungsexperten, schon zu Beginn der Diät für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt zu sorgen. Neben einem reichlichen Verzehr von Obst, Salaten und Gemüse wird die Zufuhr basischer Mineralstoffe, beispielsweise Basica empfohlen. Die enthaltenen Mineralstoffe neutralisieren die im Stoffwechsel anfallende Säure und können dafür sorgen, dass im Stoffwechsel optimale Bedingungen für die Gewichtsabnahme geschaffen werden. (djd).  

 

Balance im Blick

(djd). Jede zweite Frau und zwei Drittel aller Männer in Deutschland sind zu dick. Doch die wenigsten schaffen es abzunehmen. Ernährungsexperten sind davon überzeugt, dass die Gewichtsreduzierung am besten gelingt, wenn der Säure-Basen-Haushalt stimmt. Basische Mineralstoffpräparate aus der Apotheke wie Basica können die nötigen Voraussetzungen schaffen. Wer mehr über die aktive Diätbegleitung mit Basica erfahren möchte, kann unter basica.de eine neue Broschüre herunterladen, die neben zahlreichen Tipps auch Rezepte für neun Tage enthält.  

 

………………………………..

Die Lösung von persönlichen Diätproblemen: Modifiziertes Fastenwandern zum Abnehmen und Wunschfigur erreichen

Das Problem bei vielen „gewöhnlichen“ Diäten ist, dass zu Beginn zwar die ersten Kilos verloren gehen, dann aber schnell der „Jo-Jo-Effekt“ einsetzt. Bei einer strengen Diät wird der Körper gezwungen, seine „Notreserven“ aufzuzehren. Der Körperstoffwechsel wird verlangsamt und er läuft auf Sparflamme. So können unter Umständen anfangs schnell die ersten Kilos verloren werden, dann kommt aber irgendwann die Gewichtsabnahme ins Stocken, da der Stoffwechsel zu sehr abgebremst ist. Die ersten abgenommenen Kilos sind hierbei meist nicht nicht auf eine Gewichtsabnahme in Form von Depotfett zurückzuführen, sondern auf den Abbau von Muskelmasse, Wasser und Strukturfett.

 

Hier kann das modifizierte Vital99plus Fasten und Wandern zum Abnehmen helfen. Durch die Kombination von hochwertigen Vitalstoffen mit einer kalorienreduzierten Ernährung wird ein Reset des Hypothalamus erreicht, sodass das man sein Wunschgewicht erreichen und halten kann. Die während der Fastenwanderzeit positiv erfahrenen Veränderungen in der Ernährungs- und Lebensweise, werden so in den Alltag integriert und sorgen dafür dass ein persönliches Wunschgewicht gehalten werden kann. In der Fastenwanderwoche werden als erstes die Depotfettspeicher angegangen und abgebaut. Muskelmasse und Strukturfett können im Vergleich zu gewöhnlichen Diäten, mit geringer Kalorienaufnahme, bei zusätzlicher Einnahme von Proteinen und Unterstützung durch Sport bzw. Bewegung größtenteils und vor allem nachweisbar erhalten bleiben. Dank individuellen Coachings, des Erkennens und Auflösen von Ursachen für Gewichtsprobleme und ausführlicher Informationen zu Ernährung und gesunder Lebensweise erfolgt die dauerhafte Umsetzung leichter.

Während der Fastenwanderwoche und auch danach wird der Körper optimal mit Vitaminen, Mineralstoffen, Omega-3-Fettsäuren und Antioxidantien versorgt.

Wer Informationen dazu haben möchte kann diese über das Kontaktformular anfordern.

 

HerrFrau

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Nach der Beantwortung Ihrer Nachricht werden Ihre Daten bei uns gelöscht. Alle Infos zum Schutz und der Verwendung von persönlichen Daten finden Sie auf der Seite (DSGVO Datenschutz)

 

 

…………………………