Tipp für den Ostseeurlaub – Seebäderromantik in Binz auf Rügen erleben

Die Ostsee bietet sehr gute Möglichkeiten für einen gelungenen Urlaub. Binz auf Rügen gehört mit der Promenade, der 370 Meter langen Seebrücke sowie den weißen Villen zu den vielseitigsten Seebädern der Ostsee. Der Ostseestrand, die Nähe zur Kreideküste sowie die vielseitige Natur haben die Insel Rügen zum beliebten Urlaubsziel gemacht. Familien, Wellnessfans und Aktivurlauber kommen hier gleichermaßen auf ihre Kosten.

 

Die vielseitige Ostsee

Die Ostsee ist insbesondere in den Sommermonaten nicht nur bei Familien sehr beliebt. Der über fünf Kilometer lange Ostseestrand von Binz bietet Kindern reichlich Platz zum Burgenbauen und Buddeln im Sand. Dank des schwachen Wellengangs ist auch das Meer ein Paradies für kleine Feriengäste. Die erwachsenen Aktivurlauber können sich beim Surfen, Kiten, Segeln, Tauchen, Wasserski oder bei Touren mit dem Seekajak austoben. Wer es ruhiger mag, kann den Urlaub windgeschützt im Strandkorb genießen. Ganz nach Bedarf und Belieben kann eine Kombination aus Spaß und Entspannung zusammengestellt werden. Die Küste ist ideal für ausgedehnte Spaziergänge, bei denen auch kleine Strandpiraten viel entdecken können. Sehr beliebt ist am Ostseestrand die Schatzsuche nach Bernstein, Muscheln oder besonderen Steinen.

 

Seebäderromantik inklusive

Binz kann eine lange Tradition aufweisen. Hier wurde bereits vor 130 Jahren das erste Hotel eröffnet. Das historische Ortszentrum ist fast vollständig erhalten und überall ist der Glanz der vergangenen Zeiten spürbar. Der September, der „Monat der Bäderarchitektur“, zieht jedes Jahr viele Besucher an, denn in diesem Monat öffnen zahlreiche Villen ihre Türen und Tore. Wer rechtzeitig eine Unterkunft in einem Hotel bucht, beispielsweise im Loev in Binz (loev.de), kann diese besondere Gelegenheit nutzen.

 

Natur pur am Ostseestrand

Die Natur im Südosten von Rügen ist von einer weiten Heidelandschaft und ausgedehnten Wäldern geprägt. Die Felsen strahlen in der Morgensonne besonders eindrucksvoll. Wanderfreunde finden hier abwechslungsreiche Routen, beispielsweise in die Granitz, den bewaldeten, 982 Hektar großen Höhenrücken zwischen Binz, Sellin und Lancken-Granitz.  Hier ist ein Besuch des Jagdschlosses empfehlenswert. Es zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen, denn bei klarem Wetter bietet der Turm des Schlosses eine grandiose Aussicht auf die ganze Insel. Beim Ausflug in das „Naturerbe Zentrum Rügen“ bringt der barrierefreie Baumwipfelpfad die Besucher zur heimischen Vogelwelt. Sogar Adler können hier beobachtet werden. Der malerische Hochuferweg ermöglicht eine schöne Tour an der Kreideküste entlang, die mit ihren weißen Kreidefelsen sowie dem weltbekannten Königsstuhl zu den beliebtesten Ausflugszielen zählt. Die Ausflüge starten jeweils ab der Binzer Seebrücke.

 

Mit dem Fahrrad die Insel überqueren

Das Streckennetz an Fahrradwegen ist gut ausgebaut und es gibt zahlreiche Leihmöglichkeiten für Fahrräder und E-Bikes. Dadurch ist die Insel Rügen ein beliebtes Ziel für Radurlauber. Auch längere Touren sind möglich, beispielsweise auf die Kranichinsel Ummanz, wo Zehntausende Zugvögel im Frühling und Herbst Rast machen. Außerdem sorgen Tagesausflüge mit dem Schiff sowie der Bäderbahn „Rasender Roland“ für Abwechslung. Wellnessfans können die vielen Arrangements der Hotels nutzen, sich verwöhnen lassen und gut erholt mit vielen neuen Eindrücken wieder nach Hause zurückkehren.(mpt-14/47881a).

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.